Notice: Undefined index: f in /var/www/clients/client2313/web5944/web/index.php on line 3
global society - improve the world
 
global society - improve the world
    
 
 

Absicherung der Lebensgrundlage aller Menschen

Die Einnahmen aus den vorhergehend geforderten Zöllen könnten jedoch durch die Auszahlung eines Grundeinkommens in Höhe des (auf Grund der höheren Preise neu berechneten) Sozialhilfesatzes wieder an alle Bürger zurückgegeben werden, die die erhöhten Preise damit ausgleichen könnten.

Alle Bürger würden dieses Geld zusätzlich zu ihren Einkünften bekommen.

Bei Arbeitslosen würde dieses Geld die Sozialhilfe ersetzen, müsste aber nicht aufwändig beantragt und verwaltet werden. Und jeder Lohn, ist er auch noch so klein, würde diesen Basissatz erhöhen. Löhne die niedriger als die Sozialhilfe sind, werden dadurch unmöglich, obwohl die Arbeitgeber für geringfügige Arbeit auch nur noch wenig 'dazuzahlen' müssen.

Dieses Grundeinkommen bleibt frei von Steuern und Abgaben, und erfüllt dadurch automatisch die Forderung des deutschen Bundesverfassungsgerichts nach Abgabenfreiheit des Existenzminimums.

Das ganze ist natürlich kein Nullsummenspiel, denn das Grundeinkommen ist für alle gleich hoch. Durch die Zölle werden diejenigen Bürger stärker belastet, die teurere Produkte kaufen und Produkte aus größerer Entfernung bevorzugen. Aber das ist ja der Sinn der Sache.

Die heimische Industrie würde durch die Umweltabgaben beim Export stärker belastet, hätte zum Ausgleich aber Vorteile beim inländischen Absatz durch die Lokalisierungsabgaben.

Weltweit werden unterschiedliche Versuche ein Grundeinkommen einzufüren getestet, oder an der Einführung gearbeitet.

In Deutschland gibt es verschiede Vorschläge für ein bedingungsloses Grundeinkommen:
Von konservativ, über anthroposophisch (Götz Werner), links (Netzwerk Grundeinkommen), bis links-utopisch.
Mein eigener Vorschlag wäre mal wieder eine Mischung.



Letzte Anpassung: 2010-02-22